Flughafen München: Avianca feiert ihr 100jähriges Bestehen

Werbung
Der Airport München gratuliert – Foto: Flughafen München GmbH

Jubiläumstorte zum 100jährigen Bestehen: Auf eine spannende deutsch-kolumbianische Luftfahrtgeschichte blickt die Fluggesellschaft Avianca zurück. Die zweitälteste Airline der Welt wurde am 5. Dezember 1919 als „Sociedad Colombo Alemana de Transportes Aéreos“ (SCADTA) gegründet.

Beim Start setzte die Gesellschaft zwei Junkers-Verkehrsflugzeuge vom Typ F 13 aus Dessau ein, die – in Kisten verpackt – per Schiff von Deutschland aus zum Hafen von Barranquilla an die Nordküste Kolumbiens transportiert wurden. Dort wurden die Flugzeuge zusammengebaut und mit Schwimmern für Starts und Landungen auf dem Wasser ausgestattet. Auf dem Rio Magdalena, dem wichtigsten Fluss Kolumbiens, wurden die Junkers dann als Wasserflugzeuge zur Beförderung von Reisenden und Postsäcken ins Landesinnere eingesetzt.

Werbung

Heutzutage setzt Avianca unter anderem hochmoderne Langstreckenjets vom Typ Boeing 787 ein. Der sogenannte Dreamliner kommt auch auf der Strecke zwischen Bogotá und der bayerischen Landeshauptstadt München zum Einsatz. Avianca verbindet München nonstop fünfmal pro Woche mit Kolumbiens Hauptstadt.

Quelle: PM Flughafen München

Schlagwörter: ,

Hinterlasse eine Antwort