Flughafen Köln/Bonn: Einstweilige Verfügung bringt Airport-Chef Michael Garvens zurück

Werbung
Michael Garvens – Foto: Flughafen Köln/Bonn

Eine Überraschung rund um die Personalie des Geschäftsführers am Flughafen Köln/Bonn gab es am Mittwoch. Die Anwälte vom freigestellten Airport-Chef Michael Garvens haben vor dem Landgericht Köln eine Einstweilige Verfügung erwirkt. Der Flughafen muss seinen Chef ab sofort wieder als Geschäftsführer zu den im Vertrag festgelegten Bedingungen beschäftigen, so sieht es der Beschluss der Einstweiligen Verfügung vor.

Am 10. November wurde Garvens durch den Aufsichtsrat freigestellt. Am Nachmittag gab es ein kurzes Statement vom 1. Stellvertretenden Vorsitzenden des Aufsichtsrats der Flughafen Köln/Bonn GmbH, Sven-Christian Schwarzbach, an die Presse:

Werbung

„Der Aufsichtsrat wird sich morgen Vormittag mit dem weiteren Vorgehen in Bezug auf die ergangene Einstweilige Verfügung auseinandersetzen. Über das Ergebnis der Beratungen werden Sie morgen Nachmittag informiert.“

Michael Garvens wird mögliche Untreue vorgeworfen. Die Überprüfungen laufen seit Wochen, airportzentrale.de berichtete.

Schlagwörter: ,

Hinterlasse eine Antwort