Flughafen Hamburg vergibt ersten Nachbarschaftspreis

Werbung
Foto: Flughafen Hamburg

Große Freude in Norderstedt: Der DRK Ortsverein belegt den ersten Platz beim „Hamburg Airport. Bewegt. Nachbarschaftspreis 2017“. Die 3.000 Euro Preisgeld fließen in die Anschaffung neuer Sauerstoffflaschen. Der zweite und dritte Platz geht an die Projekte „Gefangene helfen Jugendlichen“ aus Hamburg-Wandsbek und „Zweikampfverhalten“ aus Hamburg-Altona. Bei einer Gala am Donnerstagabend (30. November 2017) in der Aula der Bugenhagenschule Alsterdorf wurde der Nachbarschaftspreis erstmals feierlich verliehen. Zehn Siegerprojekte können sich über ein Gesamtpreisgeld von 10.000 Euro freuen.

Ob soziale, integrative und inklusive Projekte oder Umwelt- Bildungs- und Sportfördermanagement: Beim „Hamburg Airport. Bewegt. Nachbarschaftspreis 2017“ war Vielfalt gefragt. Rund 40 gemeinnützige Vereine, Verbände und Einrichtungen aus der Stadt Hamburg und den Landkreisen Stormarn, Segeberg und Pinneberg hatten ihre Bewerbungen online eingereicht. Das anschließende Online-Voting entschied über die Platzierungen.

Werbung

„Ich gratuliere allen Preisträgern von Herzen. Es ist eine Freude zu sehen, mit wie viel Engagement und tollen Ideen sich die Menschen in unserer Region einbringen“, sagt Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport. „Als Nachbar und Partner ist es uns ein wichtiges Anliegen, das soziale Engagement in dieser Region zu unterstützen – schließlich gibt es unseren Flughafen bereits seit mehr als 107 Jahren an diesem Standort im Norden Hamburgs. Die rege Beteiligung bei der Premiere unseres Nachbarschaftspreises freut uns daher sehr.“

Das Preisgeld von insgesamt 10.000 Euro verteilt sich mit 3.000 Euro auf den ersten, mit 1.500 Euro auf den zweiten und mit 1.000 Euro auf den dritten Platz. Die Plätze vier bis zehn erhalten jeweils 500 Euro Förderung. Zusätzlich wurde die originellste Bewerbung mit einem Sonderpreis von 1.000 Euro prämiert. Dieser ging an den Turn und Sportverein Appen für die kreativste Einreichung.

Quelle: PM Flughafen Hamburg

Schlagwörter: ,

Hinterlasse eine Antwort