Flughafen Hamburg: Online shoppen – ans Gate liefern lassen

Werbung
Foto: Simon Pannock

Als erster deutscher Verkehrsflughafen bietet Hamburg Airport in einer Testphase den neuen Service „Gate Delivery“ an: Per Online-Bestellung können sich die Passagiere Snacks und Getränke direkt an ihr Abfluggate liefern lassen. Der Hamburger Flughafen betreibt diesen innovativen Service in Kooperation mit der VAAIR Airport GmbH – dem Unternehmen, das am Flughafen u.a. auch das Café Scoom sowie die Pier2Bar betreibt. Der Test des Angebots läuft zunächst bis Mitte Juli 2018.

„Gate Delivery stellt eine innovative Ergänzung unseres digitalen Serviceangebots dar“, sagt Lutz Deubel, Leiter Center Management am Hamburg Airport. „Der Service bietet unseren Passagieren viele Vorteile – von ersparter Wartezeit am Gate bis hin zu entfallenden Wegzeiten in den Terminals. Dadurch ist auch die Zielgruppe von ‚Gate Delivery‘ vielfältig: Vom Geschäftsreisenden mit wenig Zeit bis hin zur in den Urlaub fliegenden Familie, die ihre Zeit lieber am Gate mit Blick aufs Vorfeld genießen möchte. In dem Testlauf möchten wir herausfinden, wie gut dieser Service bei unseren Fluggästen ankommt.“

Werbung

Mit wenigen Klicks zum Frühstück direkt am Gate
Auf der Website des Airports können die Passagiere in nur wenigen Schritten ihre Bestellung aufgeben: Zuerst wählen sie individuell die Speisen und Getränke aus, die sie bestellen möchten. In der Testphase stehen zunächst Snacks wie belegte Baguettes oder Franzbrötchen sowie Kaltgetränke wie Wasser oder Cola zur Auswahl. Anschließend kann bequem online per Paypal oder Kreditkarte bezahlt werden – ganz ohne Registrierung. Die Preise entsprechen dabei den Preisen in den Cafés und Bars des Anbieters VAAIR, es entstehen keine zusätzlichen Kosten wie z.B. Liefergebühren. Die „Gate Delivery“-Lieferanten – leicht zu erkennen an ihrer roten Uniform – kommen dann in einem angegebenen 10-Minuten-Zeitfenster zu dem Abfluggate, das der Kunde in seiner Bestellung als Standort genannt hat. Der Passagier hat dabei die Wahl, ob er seine Bestellung sofort erhalten oder sie für einen festgelegten Zeitpunkt vorbestellen möchte. Die Speisen und Getränke werden dem Fluggast in einer stabilen Papiertüte überreicht, sodass er seine Bestellung in aller Ruhe am Gate genießen oder praktisch verpackt mit ins Flugzeug nehmen kann.

Während der Testphase, die noch bis Mitte Juli 2018 läuft, ist der „Gate Delivery“-Service zunächst täglich zwischen 5 und 10 Uhr vormittags buchbar – ideal für die bequeme Vorbestellung des Frühstücks direkt zum Gate. Bei einem erfolgreichen Anlauf des Services ist eine dauerhafte und ganztägige Inbetriebnahme geplant.

Quelle: PM Flughafen Hamburg

Schlagwörter: , ,

Hinterlasse eine Antwort