Flughafen Hamburg hat Flugbetrieb nach Stromausfall eingestellt

Werbung
Foto: Simon Pannock

Ein Kurzschluss hat heute Morgen um 9.30 Uhr zu einem Stromausfall am Hamburg Airport geführt. Es ist nicht gelungen, die Ursache des Kurzschlusses zeitnah zu beheben. Daher hat sich der Flughafen Hamburg gezwungen gesehen, den Flugbetrieb für den kompletten Sonntag einzustellen. Der Flughafen Hamburg benötigt eine redundante Stromversorgung, um einen gesicherten Flugbetrieb durchzuführen.

Zahlreiche Flüge wurden zu anderen Airports umgeleitet. Zum Teil nach Rostock, Bremen und Hannover. Ein Großteil aller geplanten Starts und Landungen sind für Sonntag annulliert worden.

Werbung

„Wir bedauern für alle Fluggäste und Abholer sehr, dass wir gezwungen waren, den Flugbetrieb einzustellen. Nun arbeiten wir mit Hochdruck daran, die Ursache des Kurzschlusses zu beheben und diese Ausnahmesituation für unsere Gäste so schnell wie möglich zu beenden“, sagt Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport.

Insgesamt waren heute 200 Starts und 200 Landungen geplant. Ab 10.00 Uhr hatte der Flughafen Hamburg den Flugbetrieb eingestellt. Bis 10.00 Uhr fanden 37 Starts und 24 Ankünfte statt.

Update: Seit dem Nachmittag ist der Strom am Airport wieder da. Nach Angaben des Airports, bleibt der Flugbetrieb dennoch am Sonntag eingestellt. Erst ab Montag sollen Maschinen wieder starten und landen. Es ist am Montag mit zahlreichen Verspätungen bei Starts und Landungen zu rechnen.

Quelle: PM Flughafen Hamburg

Schlagwörter: , ,

Hinterlasse eine Antwort