Flughafen Hamburg: 95.000 Passagiere zum Start der Frühjahrsferien 2020 erwartet

Werbung

Wenn am 2. März 2020 in Hamburg die Frühjahrsferien starten, steht für viele Reisende Skiurlaub auf dem Programm. Insgesamt fliegen in den ersten Ferientagen vom 28. Februar bis zum 3. März rund 95.000 Passagiere ab Hamburg Airport. In der Wintersaison 2019/2020 gelangen die Fluggäste vom Hamburger Flughafen schnell und bequem zu zehn Zielen in ganz Europa, von denen es nicht mehr weit zu den beliebtesten Wintersportpisten ist.

„Auch in dieser Wintersaison haben unsere Airline-Partner wieder vielfältige Ziele nahe der schönsten Skigebiete Europas im Angebot“, sagt Dr. Jörgen Kearsley, Leiter Aviation Marketing am Hamburg Airport. „Ob zu den traditionellen Skiregionen in den Alpen oder zu ausgefalleneren Wintersportorten, zum Beispiel in Norwegen – ab Hamburg Airport gelangen die Passagiere schnell an ihr Lieblingsziel.“

Werbung

Service: Ski-Gepäck oft im Ticketpreis enthalten
Die Auswahl für Schnee- und Skiliebhaber ist groß: Insgesamt zehn Ziele, die ab Hamburg Airport angeflogen werden, bieten ideale Ausgangspunkte in nahegelegene Skigebiete. Verschiedene Airlines decken mit einem umfangreichen Angebot die wichtigsten Wintersportziele Europas ab. Ein besonderer Vorteil für die Passagiere ist, dass die Mitnahme von Skigepäck je nach Verfügbarkeit bei vielen Airlines schon im Ticketpreis enthalten ist.

Ins österreichische Innsbruck gelangen die Hamburger Passagiere mit Eurowings: Die Fluggesellschaft bedient die Strecke dreimal pro Woche jeweils donnerstags, samstags und sonntags. Besonders der Samstagsflug ist ideal auf den Bettenwechsel in Österreich abgestimmt und ermöglicht Skireisenden eine bequeme und schnelle Anreise ins Skigebiet, ganz ohne lange Autofahrten und Staus. Die Kulturstadt Salzburg wird von gleich zwei Fluggesellschaften angesteuert: Eurowings bringt Schneeliebhaber einmal täglich dorthin, außerdem fliegt easyJet dreimal pro Woche immer freitags, samstags und sonntags nach Salzburg. Auch die beliebte österreichische Hauptstadt Wien kann als Ausgangspunkt für Skiurlaube dienen und wird von Eurowings bis zu viermal täglich sowie von Austrian Airlines bis zu fünfmal täglich angeflogen.

Neben den österreichischen sind auch die schweizerischen Alpen berühmt für ihre Skipisten. Ab Hamburg fliegt easyJet die Passagiere bis zu dreimal täglich nach Basel, zusätzlich geht es mit easyJet sechsmal pro Woche montags, dienstags, mittwochs, donnerstags, freitags und sonntags nach Genf. Auf der Strecke nach Zürich können Schneeliebhaber zwischen zwei Airlines wählen: Eurowings steuert die Schweizer Metropole bis zu dreimal täglich an, SWISS bis zu fünfmal täglich.

Ab München gelangt man schnell in die Skigebiete der bayerischen Alpen – in die Landeshauptstadt gelangen die Hamburger Fluggäste bis zu 19-mal am Tag mit Lufthansa sowie bis zu fünfmal am Tag mit Eurowings. Zudem fliegen Eurowings bis zu zweimal täglich und Ryanair einmal täglich nach Mailand und bringen Skiurlauber damit an den Rand der italienischen Alpen.

Auch fernab der Alpen existieren attraktive Skigebiete in Europa: Schöne und selten überfüllte Skipisten finden sich beispielsweise in Norwegen, gut angebunden ab Oslo: Eurowings verbindet Hamburg einmal am Tag mit der norwegischen Hauptstadt, Norwegian Airlines sechsmal pro Woche montags, mittwochs, donnerstags, freitags und samstags sowie SAS Scandinavian Airlines ebenfalls sechsmal wöchentlich montags, dienstags, mittwochs, donnerstags, freitags und sonntags. Zu den norwegischen Skigebieten in der Nähe von Bergen bringt Wideroe die Norddeutschen Winterurlauber dreimal in der Woche an Dienstagen, Donnerstagen und Sonntagen.

Die Tickets für die Ski-Flüge ab Hamburg sind in Reisebüros oder über die jeweilige Airline-Website buchbar.

Quelle: PM Flughafen Hamburg

Schlagwörter: ,

Hinterlasse eine Antwort