Flughafen Erfurt-Weimar: Notfallübung 2019 abgeschlossen

Werbung
Foto: airportzentrale.de

Am Wochenende führte die Flughafen Erfurt GmbH gemeinsam mit ihren Partnern eine groß angelegte Notfallübung durch. Die internationale Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) sowie die European Aviation Safety Agency (EASA) schreiben ein solches Training turnusmäßig alle zwei Jahre vor, um die Betriebsgenehmigung eines Flughafens zu erhalten. Die Planung und Durchführung der Rettungsmaßnahmen im Schadensfall obliegt sowohl dem Flughafen Erfurt-Weimar als auch den zuständigen Behörden.

Die Übung fand unter Beteiligung vom Amt für Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz der Stadt Erfurt, den Feuerwehreinheiten der Stadt Erfurt, dem Regelrettungsdienst der Stadt Erfurt, der Bundespolizeiinspektion Erfurt, der Polizeiinspektion Erfurt, der Deutschen Flugsicherung, sowie dem Thüringer Landesverwaltungsamt statt.

Werbung

Das Szenario basierte auf der Annahme, dass ein Transporter in ein Frachtflugzeug fährt und dabei eine Tragfläche beschädigt wird. Auslaufende Betriebsmittel entzünden sich und das Feuer geht auf den Rumpf über.

Nach dem Unfall übernahmen die ersteintreffenden Einheiten der Flughafenfeuerwehr die Menschenrettung und Brandbekämpfung am Luftfahrzeug. Die externen Einsatzkräfte retteten die Personen aus dem Transporter und unterstützten die Flughafenfeuerwehr. Weiteres Einsatzpersonal stellte eine stabile Löschwasserversorgung vom Hydranten bei der Feuerwache sowie vom Hydranten in der Flughafenstraße her. Die Sicherstellung einer ausreichenden Einsatzstellenbeleuchtung wurde in Folge durch zugewiesene Einsatzkräfte durchgeführt. Nach Abschluss der Rettungs- und Brandbekämpfungsmaßnahmen musste die Fracht aus dem Luftfahrzeug entladen werden.
Gleichzeitig fand eine Sicherung der Unfallstelle statt, um weitere Gefahren abzuwehren.

Bei der Bewältigung dieser Schadenereignisses waren insgesamt 145 Einsatzkräfte mit 42 Einsatzfahrzeugen am Flughafen im Einsatz.

Eine abschließende Lagebesprechung diente zu ersten Einschätzungen und Informationen der Presse-und Öffentlichkeitsvertreter. Die Ergebnisse der Übung werden nun ausgewertet und sollen der Fort- und Weiterbildung dienen.

Dazu Uwe Kotzan, Geschäftsführer des Flughafens Erfurt-Weimar:
„Sicherheit steht an allen Flughäfen immer im Vordergrund. Dazu gehört auch, dass alle Feuerwehrmänner durch regelmäßiges Üben und Weiterbilden eine hohe Einsatzbereitschaft gewährleisten. Die Vertiefung der Zusammenarbeit mit den Kameraden aller beteiligten Berufs- und Freiwilligen Feuerwehren, sowie dem Rettungsdienst standen heute im Mittelpunkt der Übung und konnte hervorragend umgesetzt werden. “

Quelle: PM Flughafen Erfurt-Weimar

Schlagwörter: ,

Hinterlasse eine Antwort