Flughafen Dortmund kämpft mit dem Corona-Virus

Werbung
Foto: Simon Pannock / airportzentrale.de

Die von der NRW-Landesregierung beschlossenen Einschränkungen im Freizeitbereich zur Eindämmung des Coronavirus sowie die sich weltweit ständig verschärfenden Einreisebestimmungen, haben nicht nur negative Auswirkung auf den Flugverkehr am Dortmund Airport. Auch Shops, die Besucherterrasse und Buslinien sind betroffen.

Passagierentwicklung
Die Passagierzahlen am Dortmund Airport entwickeln sich stark rückläufig und sinken von Tag zu Tag zuletzt auf über minus 70 Prozent im Vergleich zum Vorjahrestag. Damit erlebt der Flughafen einen nie dagewesenen Einbruch seiner Fluggastzahlen.

Werbung

Besucherterrasse
Die Besucherterrasse am Dortmund Airport bleibt ab sofort bis zum 19. April geschlossen.

Busverbindung
Im Zuge der Reduzierung des Fahrplanangebotes wird DSW21 ab Montag, den 23. März, den Verkehr der Buslinie 490 einstellen. Damit entfällt die direkte Busverbindung zwischen Aplerbeck und dem Dortmund Airport sowie der Shuttletransport zwischen den Parkplätzen P6 und P5 und dem Terminal. Zeitgleich werden auch der AirportExpress zwischen dem Dortmunder Hauptbahnhof und dem Dortmund Airport sowie der AirportShuttle zwischen dem Bahnhof Holzwickede und dem Dortmund Airport eingestellt.

Shops
Mit dem Coffee Fellows, Take Away, der East Bar und West Bar und dem Bella Vista schließen zum Wochenende alle gastronomischen Angebote am Airport. Auch der Heinemann Duty Free Shop ist seit dem 18. März 2020 geschlossen.

Quelle: PM Flughafen Dortmund

Schlagwörter: ,

Hinterlasse eine Antwort