Flughafen Dortmund: 2019 ist das passagierstärkste Jahr in der Geschichte

Werbung
Foto: Simon Pannock

Victoria P. konnte sich freuen: Sie ist der 2.331.027. Passagier am Dortmund Airport im Jahr 2019. Diese Zahl ist für den Dortmunder Flughafen eine ganz besondere. Denn mit Erreichen dieser Anzahl an Fluggästen nutzten so viele Passagiere den Dortmund Airport wie noch nie zuvor. Am Mittwoch, den 13. November 2019 wurde der bisherige Rekord aus dem Jahr 2008 gebrochen.

Victoria P. checkte gestern für ihren Flug nach Wien mit Wizz Air ein, als sie von Flughafen-Chef Udo Mager und Guido Miletic, Abteilungsleiter Marketing & Sales, überrascht wurde. Als Geschenk für den Rekordpassagier gab es einen 100 Euro Gutschein vom Heinemann Duty Free Shop, den Victoria P. noch vor ihrem Abflug einlösen konnte.

Werbung

Victoria P. stammt aus Berlin und studiert Gesang in Hannover. Sie fliegt nach Wien zu Gesangsproben und nutzt den Flughafen Dortmund öfter für ihre Reisen aufgrund des guten Destinationsangebotes sowie des guten Preis-/Leistungsverhältnisses.

Mager dankt allen Beteiligten
„Das Jahr ist noch nicht zu Ende, doch schon jetzt steht fest, dass 2019 bisher das passagierstärkste Jahr in der Geschichte des Flughafens ist. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir trotz turbulenter Zeiten im Luftverkehr einen neuen Fluggastrekord aufstellen konnten“, freut sich Mager. Er bedankt sich bei allen, die für diesen Erfolg gearbeitet haben: „Das Wachstum in diesem Jahr konnte nur dank der guten Zusammenarbeit mit unseren Systempartnern wie der Bundespolizei, der Bezirksregierung und dem Zoll bewerkstellig werden. Ein großer Dank richtet sich darüber hinaus an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit viel Elan und Freude dafür gearbeitet haben, dass wir heute von einem neuen Rekordjahr sprechen dürfen.“

Miletic erklärt die Gründe für das Wachstum
Die Gründe für den Passagierrekord kennt Guido Miletic: „Das enorme Wachstum in diesem Jahr und die damit verbundene hohe Passagierzahl liegt in neuen Verbindungen, Frequenzerhöhungen sowie der Strecken- und der Airline-Auswahl begründet.“ 2018 und 2019 wurden insgesamt 14 neue Ziele eingeführt. Damit reagieren die Airlines auf die starke Nachfrage in der Region. Für 2020 hat mit Lauda bereits eine neue Airline angekündigt, künftig ab Dortmund zu fliegen.

„Mit seinen vielen Zielen in Osteuropa bedient der Airport darüber hinaus die Mobilitätsansprüche der Region. Denn viele Einwohner mit osteuropäischen Wurzeln nutzen die Verbindungen ab dem Dortmund Airport, um Freunde und Familien im Ausland zu besuchen“, so Miletic. Die Zielgruppe des Flughafens ist jedoch breiter: „Mit Warmwasserziele wie Mallorca, Porto und Thessaloniki werden vor allem Urlauber angesprochen. Städte wie München, Budapest und London machen den Dortmund Airport für Businessreisende interessant.“

Der Dortmunder Flughafen setzt mit seinem Hauptkunden, der ungarischen Fluggesellschaft Wizz Air, auf einen starken und soliden Airline-Partner. Die Airline fliegt bereit seit 2004 ab Dortmund und ist seitdem stetig am Standort gewachsen. Ergänzt durch Ryanair, Eurowings, Sunexpress, Easyjet und bald Lauda setzt der Airport aber nicht nur auf eine Airline.

Quelle: PM Flughafen Dortmund

Schlagwörter:

Hinterlasse eine Antwort