Flughäfen in Österreich sind im letzten Jahr um 4,5 Prozent gewachsen

Werbung
Foto: Flughafen Graz/Krug

Über 28,9 Mio. Passagiere wurden im Jahr 2017 an den österreichischen Verkehrsflughäfen gezählt – ein neuer Rekordwert! Das entspricht einem Passagierzuwachs von 4,5 % gegenüber dem Vorjahr, meldet heute die Arbeitsgemeinschaft Österreichischer Verkehrsflughäfen (AÖV).

„Trotz krisenbedingter Herausforderungen und einem schwierigen Marktumfeld konnten die österreichischen Verkehrsflughäfen im Jahr 2017 insgesamt eine gute Passagierentwicklung verzeichnen. Das unterstreicht die Leistungsfähigkeit der Flughafenstandorte und ihre wichtige Rolle für die jeweilige Region“, erläutert DI Marco Pernetta, Präsident der AÖV und Geschäftsführer des Flughafen Innsbruck.

Werbung

Insgesamt wurde an allen sechs Verkehrsflughäfen Österreichs (Graz, Innsbruck, Klagenfurt, Linz, Salzburg und Wien) im Jahr 2017 mit rund 28.953.500 Passagieren ein neuer Rekordwert gezählt, um 4,5 % mehr als im Jahr 2016 (entspricht einem Plus von rund 1,2 Mio. Passagieren). Die Zahl der Flugbewegungen hat im Jahr 2017 mit 281.043 Starts und Landungen (+/-0 % gegenüber dem Vorjahr) allerdings stagniert.

Das Frachtaufkommen an allen österreichischen Verkehrsflughäfen war im Jahr 2017 mit gesamt 320.306 Tonnen im Gegensatz zur Passagierentwicklung leicht rückläufig (-8,4%).

Quelle: PM AÖV

Schlagwörter: ,

Hinterlasse eine Antwort