Flughäfen bereiten sich auf Streiktag bei Lufthansa vor

Werbung
Foto: Simon Pannock

Die Airports in Deutschland bereiten sich zur Stunde auf den Pilotenstreik der Lufthansa an Mittwoch vor.

Am Flughafen Hamburg werden voraussichtlich 14 von 16 Verbindungen nach Frankfurt ausfallen. Ähnlich schlecht sieht es mit der Verbindung nach München aus. Nur zwei der insgesamt 14 geplanten Flüge stehen aktuell im Flugplan.

Werbung

In NRWs Landeshauptstadt hat Lufthansa für morgen 30 Starts und Landungen gecancelt. Der Düsseldorfer Airport erwartet für morgen insgesamt etwa 600 Starts und Landungen. Davon werden planmäßig 38 Flugbewegungen von der Lufthansa angeboten. Die Kranichlinie fliegt aktuell von NRWs Landeshauptstadt die Ziele München, Frankfurt sowie New York (Newark) an, wobei für morgen keine New-York-Verbindung geplant ist.

Der Flughafen Köln-Bonn hat 14 von 18 Lufthansa-Flügen gestrichen. Es handelt sich ausschließlich um Flüge nach und aus München (7 Abflüge, 7 Ankünfte). Eurowings und Germanwings sind vom Streikaufruf nicht betroffen, informierte der Airport am Nachmittag.

Lufthansa hat am Mittag einen Sonderflugplan veröffentlicht. Mehr Details zum Lufthansa-Streik am Mittwoch gibt es hier.

Quelle: Airports und airportzentrale.de

Schlagwörter: ,