Eurowings und Vida: Durchbruch für Kollektivvertrag

Werbung
Logo: Eurowings

Die Eurowings Group hat gemeinsam mit der österreichischen Verkehrs- und Dienstleistungsgewerkschaft Vida einen Durchbruch für ihren Wiener Flugbetrieb Eurowings Europe erzielt. Nach konstruktiven Verhandlungen ist es beiden Tarifpartnern gelungen, ein Eckpunktepapier zum Abschluss eines Kollektivvertrages festzulegen. „Wir haben für alle Beteiligten einen ausgewogenen Kompromiss gefunden, der unserem Cockpit- und Kabinenpersonal in Österreich die besten Vergütungs- und Beschäftigungsbedingungen im Low-Cost-Segment bieten wird“, sagt Jörg Beißel, Geschäftsführer Personal und Finanzen der Eurowings Group. „Wir haben uns dabei unter anderem auf substantielle Gehaltserhöhungen für Crews geeinigt – ein perfekter Zeitpunkt, sich bei uns zu bewerben.“ Gleichzeitig sichere die Einigung mit der Vida die Wettbewerbsfähigkeit des Wiener Flugbetriebs in einem hart umkämpften Luftverkehrsmarkt, betonte Verhandlungsführer Benedikt Schneider, Leiter Personal und Recht der Eurowings.

Die Anhebung der Tabellenwerte inklusive vereinbarter Tabellenentwicklungsschritte schafft Tariffrieden bis in den Dezember 2021. Beide Parteien haben vereinbart, zunächst keine weiteren Details zu veröffentlichen, sondern in einem nächsten Schritt die Eckpunkte zu konkretisieren.

Werbung

Die Eurowings Group hat bereits im Vorjahr für ihren Flugbetrieb Eurowings Deutschland mit all ihren Gewerkschaften langfristige Tarifverträge für das Cockpit und Kabinenpersonal erfolgreich abgeschlossen. Damit wurden wichtige Voraussetzungen geschaffen, das starke Wachstum der Eurowings Gruppe insgesamt voranzutreiben.

Quelle: PM Eurowings

Schlagwörter: , ,

Hinterlasse eine Antwort