Emirates startet mit Billigflieger flydubai 16 neue Strecken

Werbung
Emirates Airbus A340-500 Foto: Bildarchiv Emirates

Emirates und flydubai bauen ihre Codeshare-Verbindungen aus. 16 zusätzliche Destinationen sind geplant, die für Emirates-Passagiere mit einem einzigen Flugticket erreichbar sind. Das erweiterte Streckennetz beinhaltet auch neue begehrte Ziele wie Sansibar, Kathmandu und Kilimandscharo.

„Diese Partnerschaft bedeutet eine noch nie dagewesene Möglichkeit für beide Fluglinien, das Potenzial ihrer globalen Streckennetze zu nutzen. Damit erhalten Passagiere eine noch größere Auswahl und Flexibilität bei der Planung ihrer Flüge, um die Welt einfach und bequem entdecken zu können“, so Sir Tim Clark, President Emirates Airline.

Werbung

„Die zahlreichen Vorteile, die Dubai als internationales Luftverkehrsdrehkreuz bietet, werden bereits von vielen Fluggästen geschätzt. Mit der heutigen Bekanntgabe erleben Passagiere weitere 16 Ziele und kommen in den Genuß des einzigartigen Charakters der jeweiligen Fluggesellschaft,“ ergänzt Ghaith Al Ghaith, Chief Executive Officer von flydubai.

Auf gemeinsam gebuchten Codeshare-Verbindungen von Emirates und flydubai erhalten Passagiere von Emirates kostenlose Mahlzeiten an Bord von flydubai. Darüber hinaus gelten die Freigepäckrichtlinien von Emirates für Business Class und Economy Class auf Flügen, die von flydubai durchgeführt werden. Das Umsteigen am Dubai International Airport wird im Rahmen der neuen Partnerschaft weiter vereinfacht. Die reduzierte Mindestumsteigezeit zwischen Emirates im Terminal 3 und flydubai im Terminal 2 beträgt 120 Minuten.

Die neuen Codeshare-Ziele von Emirates und flydubai:

Bratislava/Slowakei
Chittagong/Bangladesch
Dschibuti/Dschibuti
Duschanbe/Tadschikistan
Hargeysa/Somalia
Istanbul – Sabiha Gokcen/Türkei
Jerewan/Armenien
Kathmandu/Nepal
Kilimandscharo/Tansania
Machatschkala/Russland
Mattala Rajapaksa/Sri Lanka
Podgorica/Montenegro
Sansibar/Tansania
Sylhet/Bangladesch
Ufa/Russland
Woronesch/Russland

Quelle: PM Emirates

Schlagwörter: , ,