Emirates erweitert mit Formel 1-Sponsorenvertrag ihr globales Sponsoring

Werbung
Emirates Boeing 777-300ER – Foto: Emirates Pressedienst

Schon vor Beginn der aktuellen Saison hat die Airlines Emirates die Partnerschaft mit der Formel 1 erweitert. Der Vertrag, der bis Ende 2022 laufen soll, sieht vor, dass die Airlines noch präsenter in der Formel 1 ist.

Bei mehr als 15 Rennen in Europa, Asien, Australien, Nord- und Südamerika ist Emirates jetzt noch deutlicher als einer der Hauptsponsoren der Airlines zu sehen. Neben großen Werbebannern an der Rennstrecke hat Emirates nun auch eine Unterkunft im Fahrerlager, in sogenannten Paddock Club, in der sie VIP-Gäste bewirtet. Dazu kommen interaktive Aktivitäten für die Fans, die Emirates sponsert. Diese werden in den Fan Zonen, die jedes Rennwochenende rund um die Grand Prix strecken errichtet werden, aufgebaut. Zudem ist Emirates bei den Fan Festivals, die während einiger Rennen stattfindet, stark vertreten. Auch die digitalen Auftritte der Formel 1 sind mit dem Emblem der Airlines aus Dubai gebrandet. Letztlich sind die Super Car Hot Laps, die während acht Rennen des Rennkalenders abgehalten werden, von Emirates gesponsert.

Werbung

Mit dem Vertrag mit der Formel 1 erweitert die Fluglinie ihre internationale Präsenz im Sportbereich. Seit 2012 ist Emirates der Hauptsponsor des weltweit bekannten Fußballclubs Arsenal London. Sie sind auch Namensgeber der Heimstätte des FC Arsenal, dem Emirates Stadium. Zudem hat Emirates vor einigen Jahren bwin als Hauptsponsor von Real Madrid abgelöst. Die Königlichen sind wohl der bekannteste Fußballverein der Welt und sollen bis zu 70 Millionen Euro pro Jahr von Emirates erhalten.

Neben den Engagements in Formel 1 und Fußball ist Emirates auch im Rugby präsent. Mit den South Africa Lions sind sie Sponsor einer der besten und bekanntesten Rugby Mannschaften der Welt. Zudem sind sie seit zwei Jahren im Radsport vertreten. 2017 haben sie das Team Lampre aus Italien in ihr Sponsorenrepertoire aufgenommen. Dies heißt nun UAE Team Emirates und trägt das Emblem der Airlines auf den Trikots.

Mit dem Sponsoring verspricht sich Emirates noch präsenter zu werden. Besonders der europäische Sport ist weltweit sehr beachtet und geschätzt. So werden von Fans und Beobachtern die exzellenten Leistungen der Sportler und Teams unbewusst mit der Airlines in Verbindung gebracht, wodurch wiederrum der Ruf von Emirates steigt. Im Allgemeinen ist der Ruf der Airline in Europa schon sehr gut und wird sich wohl durch die Präsenz im europäischen Sport weiter verbessern.

Schlagwörter: , ,

Hinterlasse eine Antwort