easyJet hat ersten A320 mit LEAP-1A ausgeliefert bekommen

Werbung
Foto: easyJet

easyJet ist Europas größter Kunde für die neo. Die Airline strebt bis 2022 als neues CO2-Emissionsziel 72g pro Passagierkilometer an.
Heute hat Airbus auf einer Veranstaltung in Toulouse easyJets erste LEAP-1A-betriebene A320neo ausgeliefert. Damit nimmt die Airline gleichzeitig ihr 300. Flugzeug der A320-Familie entgegen. Carolyn McCall, easyJet CEO, Fabrice Bregier, President Airbus Commercial Aircraft und Airbus COO, und Gaël Méheust, CFM International CEO, nahmen an dem Event teil.

Um den Meilenstein gebührend zu feiern, wurde für den Flugzeugrumpf eine Sonderlackierung mit einem A320neo-Motiv entwickelt. Im Vergleich zu vorigen Flugzeugen bringt die neo erhebliche Vorteile für die Umwelt und den Flugzeugbetrieb mit sich – so bietet sie beim Treibstoffverbrauch und den CO2-Emmissionen Einsparungen von bis zu 15 Prozent. Außerdem sorgt sie während der Start- und Landephasen für eine Fluglärmverringerung um bis zu 50 Prozent, wovon die Gemeinden nahe der Flughäfen profitieren.

Werbung

Die Maschine wird von Triebwerken des Typs CFM Leap-1A angetrieben und ist für 186 Sitzplätze ausgerichtet. Die erste easyJet-A320neo wird am Flughafen London Luton stationiert und startet am 16. Juni ihren Flugbetrieb mit Verbindungen nach Amsterdam, Madrid und Edinburgh.

Quelle: PM easyJet

Schlagwörter: ,