Dänen stationieren Bombardier CRJ 200 am Flughafen Paderborn-Lippstadt

Werbung
Foto: Paderborn-Lippstadt Airport

Das dänische Luftfahrt-Unternehmen Global Reach Aviation stationiert ein Flugzeug vom Typ Bombardier Canadair Regional Jet CRJ 200 am Airport PAD. Die Maschine mit der deutschen Registrierung D-AGRA bietet Platz für bis zu 48 Fluggäste und soll vor allem im Ad-hoc Charterbereich zum Einsatz kommen.

Die Bedingungen für Charter-Verkehre sind am Standort Paderborn-Lippstadt sehr gut, wie Jacob Rasmussen, CEO von Global Reach Aviation erklärt: „Mit dem wirtschaftlich starken Einzugsgebiet sowie der zentralen geographischen Lage stellt der Paderborn-Lippstadt Airport einen strategisch günstigen Ort für die Stationierung unseres Jets dar, der von hier europaweit zum Einsatz kommen soll.“ Schnelle Abfertigungszeiten und kurze Wege kommen begünstigend hinzu, um flexibel auf unterschiedlichste Kundenbedürfnisse eingehen zu können.

Werbung

Neben dem Linienflugverkehr und den touristischen Flügen fanden am Paderborn-Lippstadt Airport 2017 mehr als 2.500 Charterflüge von Geschäfts- und Privatreisenden statt. Von Unternehmens- und Regierungsvertretern über Incentive-Reisende bis hin zu Fangruppen, die zu einem Sportevent reisen, gibt es eine große Bandbreite an Nutzern dieser Angebote.

„Die Stationierung eines weiteren Jets am Heimathafen freut uns sehr. Das Charter-Segment an unserem Airport ist traditionell sehr stark und nimmt dank des Engagements der Global Reach Aviation weiter an Bedeutung zu“, sagt Dr. Marc Cezanne, Geschäftsführer der Flughafen Paderborn/Lippstadt GmbH.

Zur Flotte des im Jahr 2015 im dänischen Billund gegründeten Unternehmens Global Reach Aviation gehören insgesamt zwei Flugzeuge vom Typ CRJ 200. Die Reichweite beträgt je nach Passagieranzahl bis zu 3.500 Kilometer. Zur Crew gehören die Cockpitbesatzung bestehend aus Pilot und Co-Pilot sowie eine Mitarbeiterin zur Betreuung der Passagiere während des Fluges.

Quelle: PM Flughafen Paderborn-Lippstadt

Schlagwörter: ,

Hinterlasse eine Antwort