Condor wird 60 Jahre alt – 60 Jahre Ferienflieger

Werbung
Condor 1956 – damals als „Deutsche Flugdienst GmbH“ gestartet – Foto: Condor

Der Deutsche Ferienflieger Condor feiert in diesem Jahr sein 60-jähriges Jubiläum. Am 29. März 1956 ist das erste Condor-Flugzeug in Frankfurt am Main gestartet. Damals noch unter dem Namen Deutsche Flugdienst GmbH. Seitdem schreibt die Condor Fluggeschichte und hat sich vom ersten zum beliebtesten Ferienflieger Deutschlands entwickelt.

Das Jahr 2016 steht ganz im Fokus dieses großen Jubiläums. Neben einem Condor Flugzeug in Jubiläumslackierung wird das gesamte Jahr über mit Aktionen und Gewinnspielen gefeiert, verspricht die Airline.

Werbung
Schon damals hatten die Condor-Flugbegleiter schöne Uniformen. Der Beweis: Hier vor einer Boeing 727, ca. 1965 – Foto: Condor

„Condor ist in den vergangenen 60 Jahren zu einer starken Marke herangewachsen, die sich auf dem Markt fest etabliert hat“, so Ralf Teckentrup, Vorsitzender der Condor Geschäftsführung. „Im Laufe der Jahrzehnte hat sich viel verändert, aber eines ist gleich geblieben: Wir bringen Menschen an die schönsten Urlaubsziele. Waren es in den 1950er Jahren einige wenige Ziele, sind es inzwischen rund 75 Traumdestinationen, die wir anbieten.“

Der Erstflug der Airline ging 1956 als Rundreise mit einer Vickers Viking ins Heilige Land nach Jerusalem und nach Ägypten. Schon im ersten Betriebsjahr standen Mallorca sowie die kanarische Insel Teneriffa auf dem Flugprogramm. Kontinuierlich wurde in den folgenden Jahrzehnten das Angebot ausgeweitet und damit die stetig steigende Nachfrage der Bevölkerung bedient. 1966 folgte der nächste Meilenstein und es führten die ersten Langstreckenflüge nach Thailand, Sri Lanka, Kenia und in die Dominikanische Republik.

Condor Flugdienst in Frankfurt ca. 1962 – Foto: Condor

Der Ausbau des Streckennetzes wird auch im Jubiläumsjahr fortgesetzt. Neben vier neuen Griechenlandzielen – Araxos-Patras (GPA), Volos (VOL), Zakynthos (ZTH) und Kavala (KVA) – kommt im Juni Austin in Texas ab Frankfurt hinzu. Darüber hinaus wird das Angebot ab München erweitert: Halifax (YHZ) in Kanada, Windhoek (WDH) in Namibia, Havanna (HAV) auf Kuba sowie Sansibar (ZNZ) in Tansania und Mombasa (MBA) in Kenia werden mit je einem Flug pro Woche als neue Ziele ab München im Sommer 2016 angeflogen.

Condor Boeing 747 Jumbo Jet auf dem Boeing Weksgelände 1971 – Foto: Condor
Condor Boeing 737-230 ca .1981 – Foto: Condor

Quelle: PM Condor

Schlagwörter: ,