Chef Johannes Jähn verlässt Flughäfen Dresden und Leipzig/Halle

Werbung
Mitte:Johannes Jähn – Foto: MFAG

Die Mitteldeutsche Flughafen AG (MFAG) und Johannes Jähn, bislang COO und Geschäftsführer der Flughäfen Dresden und Leipzig/Halle, gehen künftig getrennte Wege. Der Aufsichtsrat des Unternehmens und Jähn haben sich einvernehmlich darauf verständigt, die Bestellung Jähns zum Geschäftsführer vor Ende der Vertragslaufzeit (Ende September 2020) zu widerrufen. Jähn hat seine Tätigkeit in der Geschäftsführung des Unternehmens im Oktober 2015 aufgenommen. Die MFAG hat sich in dieser Zeit positiv entwickelt. Zuvor war Jähn als Geschäftsführer unter anderem bei Obi Logistics, Emil Lux und Euromate tätig. Jähn: “Ich freue mich nach sehr interessanten und erfahrungsreichen Jahren auf eine neue berufliche Herausforderung.“

Aufsichtsrat und Geschäftsführung der Mitteldeutsche Flughafen AG bedanken sich bei Johannes Jähn für seine engagierte und erfolgreiche Arbeit und wünschen ihm für seinen weiteren Berufsweg alles Gute und weiter viel Erfolg.

Werbung
Quelle: PM MFAG

Schlagwörter:

Hinterlasse eine Antwort