Büroausstattung und PKW von Germania werden versteigert

Werbung
Foto: Germania

Insolvenzverwalter Rüdiger Wienberg hat mit der Verwertung der Germania-Vermögensgegenstände begonnen. Interessenten haben ab sofort die Gelegenheit, das Inventar der stillgelegten Fluggesellschaft online zu ersteigern.

Zum Verkauf stehen vor allem Büroausstattung für rund 470 Büro-Arbeitsplätze (Möbel, PCs, Notebooks, Telefone, etc.), und Flugzeugequipment für die ehemals 27 Germania-Maschinen (Flugzeug-Trolleys und -Container, Sitzreihen). Auch 30 Flugzeugmodelle mit Germania-Lackierung, 700 Apple iPad Mini 4 sowie 200 Smartphones der Marken Apple und Samsung werden versteigert. Hinzu kommt der rund 40 Fahrzeuge umfassende Fuhrpark mit diversen Kleintransportern und Pkw sowie umfangreiche Werkstattausstattung, vor allem für Metallbearbeitung.

Werbung

Sowohl private als auch gewerbliche Interessenten können sich bei dem auf Insolvenzverwertung spezialisierten Hamburger Auktionshaus „HT Hanseatische Industrie-Consult KG“ unter ht-kg.de registrieren und online mitbieten. „Die Teilnahme an der Online-Auktion steht jedem offen“, betonte Insolvenzverwalter Wienberg. „Vom privaten Flugzeug-Fan, der sich ein Stück deutsche Luftfahrtgeschichte sichern will bis zum Start-Up-Unternehmer, der eine preiswerte Büroausstattung sucht.“

Parallel zum heutigen Start der ersten Auktionsrunde werden laufend weitere Vermögensgegenstände erfasst und katalogisiert. Diese sollen in den nächsten Wochen zu weiteren Auktionen zusammengefasst und angeboten werden. Ziel ist, den Großteil des Inventars bis Ende Mai zu verwerten.

Quelle: PM hww hermann wienberg wilhelm

Schlagwörter:

Hinterlasse eine Antwort