Bestanden: Azubis vom Flughafen Dortmund beenden Ausbildung

Werbung
von links nach rechts: Michelle Ostermann, Ausbildungskoordinatorin Jana Lewin, Sarah Schilbach, Ausbildungsleiter Bernd Ossenberg, Flughafengeschäftsführer Udo Mager, Franziska Brinkel, Jonah Ribitzki – Foto:Dortmund Airport/Hans-Jürgen Landes

Dortmunds Flughafengeschäftsführer Udo Mager, Ausbildungsleiter Bernd Ossenberg und Ausbildungskoordinatorin Jana Lewin gratulierten heute (14.02.2018) den Flughafen-Absolventen zu ihrer erfolgreich bestandenen Abschlussprüfung. Franziska Brinkel, Michelle Ostermann, Jonah Ribitzki und Sarah Schilbach wurden innerhalb von zweieinhalb Jahren in den verschiedenen Flughafenbereichen auf den Beruf als Servicekauffrau bzw. -kaufmann im Luftverkehr vorbereitet.

Flughafengeschäftsführer Udo Mager gratulierte allen Auszubildenden und betonte die Bedeutung des Flughafens als Arbeitgeber: „Als Flughafen sind wir nicht nur Mobilitätsdrehscheibe, sondern auch ein wichtiger Arbeitgeber in der Region. Jedes Jahr geben wir vier bis fünf Auszubildenden die Möglichkeit, hier am Airport den Baustein für ihre Zukunft zu legen.“ Bei erfolgreichem Abschluss verpflichtet sich der Flughafen Dortmund zu einer befristeten Übernahme. Zwei der Auszubildenden werden auch nach ihrem Abschluss für den Dortmund Airport tätig sein. Sarah Schilbach und Jonah Ribitzki widmen sich einer neuen Herausforderung im Ausland.

Werbung

Bewerberinteressenten können sich in dem Zeitraum von Juli bis Oktober 2018 für den Ausbildungsbeginn 2019 bewerben. Im Zuge der Ausbildung durchlaufen die Nachwuchskräfte alle relevanten Flughafenbereiche – von der Abfertigung über die Buchhaltung bis hin zu Marketing und Vertrieb.

Quelle: PM Flughafen Dortmund

Schlagwörter: ,

Hinterlasse eine Antwort