Berliner Flughäfen spüren airberlin-Pleite deutlich im November

Werbung
Flughafen Tegel – Foto: Simon Pannock / airportzentrale.de

Seit Jahresbeginn liegen die kumulierten Passagierzahlen der beiden Berliner Airports weiterhin im Plus und sind insgesamt um 2,8 Prozent gestiegen. Die Passagierzahlen im Monatsvergleich allerdings sind im ersten Monat nach dem Wegfall aller airberlin-Flüge um 13,7 Prozent zurückgegangen. Mit einem Minus von 21,1 Prozent bei den Fluggastzahlen im Vergleich zum November 2016 sind die Passagierzahlen am Flughafen Berlin-Tegel etwas stärker zurückgegangen als im Oktober. Auch Schönefeld verbuchte ein leichtes Minus von 0,9 Prozent.

Verkehrszahlen November 2017

Werbung

Passagiere: Im November 2017 starteten und landeten 2.264.419 Passagiere an den Flughäfen Schönefeld und Tegel. Das ist ein Minus von 13,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Ab Schönefeld flogen im November 950.756 Passagiere (-0,9 Prozent). In Tegel waren es aufgrund der airberlin-Insolvenz mit 1.313.663 Fluggästen insgesamt 21,1 Prozent weniger.

Flugbewegungen: Die Zahl der Flugbewegungen an den Flughäfen Schönefeld und Tegel sank im November 2017 auf 18.022 Starts und Landungen, ein Minus von 21,9 Prozent im Vergleich zum November 2016. In Schönefeld sank die Zahl der Flugbewegungen auf 7.868 (-5,0 Prozent). In Tegel sank die Zahl der Flugbewegungen im November auf 10.154 (-31,4 Prozent).

Luftfracht: Bei der Luftfracht wurden im November 2017 an den Flughäfen Schönefeld und Tegel 3.132 Tonnen registriert, ein Minus von 27,6 Prozent im Vergleich zum November 2016. Die Luftfracht in Schönefeld erreichte 902 Tonnen, das sind 2,8 Prozent weniger als im November 2016. Bei der Luftfracht in Tegel wurden 2.230 Tonnen registriert (-34,4 Prozent).

Verkehrszahlen Januar bis November 2017

Passagiere: Von Januar bis November flogen 31.167.410 Passagiere ab Schönefeld und Tegel. Das ist ein Plus von 2,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. In Schönefeld starteten und landeten 11.886.946 Passagiere, das sind 11,9 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum 2016. Ab Tegel flogen 19.280.464 Fluggäste, 2,1 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

Flugbewegungen: Die Zahl der Flugbewegungen in Schönefeld und Tegel zusammen stieg von Januar bis November 2017 auf 257.798 Starts und Landungen, eine Abnahme von 0,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. In Schönefeld stieg die Zahl der Flugbewegungen auf 93.755. Das ist ein Anstieg um 6,0 Prozent. In Tegel gab es 164.043 Starts und Landungen, das sind 4,3 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

Luftfracht: Insgesamt wurden von Januar bis November 46.392 Tonnen Luftfracht registriert, das bedeutet einen Anstieg von 8,9 Prozent in Relation zum Vorjahreszeitraum. In Schönefeld wurden bis einschließlich November 8.465 Tonnen Luftfracht abgefertigt (+2,1 Prozent), in Tegel waren es 37.926 Tonnen (+10,5 Prozent).

Quelle: PM FBB

Schlagwörter: ,

Hinterlasse eine Antwort