Berlin, Dortmund und Frankfurt sehr zufrieden

Werbung
Der Flughafen Tegel ist der verkehrsreichste Berliner Flughafen. Er wird nach der Eröffnung des neuen Hauptstadt-Airports Berlin Brandenburg International BBI in Schönefeld geschlossen. Foto: Günter Wicker / Photur

Berlin: Im Oktober wurden auf den Berliner Flughäfen 2.259.258 Passagiere gezählt. Dies ist eine Steigerung um 10,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Kumuliert wurden von Januar bis Oktober 2010 insgesamt 18.841.077 Passagiere abgefertigt, 6,4 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.
Der Flughafen Schönefeld registrierte im Oktober 727.287 Passagiere. Dieses Ergebnis entspricht einem Plus von 8,6 Prozent.
In Tegel wurden im gleichen Zeitraum 1.531.971 Passagiere gezählt, eine Steigerung um 11,6 Prozent.
Schönefeld und Tegel zusammen zählten 22.181 Flugbewegungen, ein Wachstum im Vergleich zum Vorjahresmonat um 5,8 Prozent.
Ein kräftiges Wachstum gab es auch im Oktober wieder bei der Luftfracht: Die geflogene Fracht stieg um 32,6 Prozent auf 2.423 Tonnen. Kumuliert von Januar bis Oktober liegt das Plus bei 34,1 Prozent.

Dortmund: Im vergangenen Oktober sind insgesamt 175.885 Passagiere am Dortmund Airport gezählt worden. Das sind zehn Prozent mehr als im Vergleichsmonat vor einem Jahr. Ein Grund für das starke Wachstum waren unter anderem die Herbstferien. Insgesamt nutzen 1.518.051 Passagiere bis einschließlich Oktober den Flughafen Dortmund.
Damit kann der Flughafenbetreiber im sechsten Monat in Folge eine positive Entwicklung bei den Passagierzahlen vermelden. Im Oktober 2009 haben insgesamt 159.910 Fluggäste die Kontrollen am Dortmund Airport passiert. „Nach einem ebenfalls guten September konnten somit im Oktober 15.975 Reisende mehr begrüßt werden als im Vergleichszeitraum vor einem Jahr“, sagt Marc Schulte, Pressesprecher des Dortmund Airport. Das entspricht einem Passagierplus von zehn Prozent. Der positive Trend setzt sich trotz der Auswirkungen der Aschewolke auch insgesamt fort. Bis einschließlich vergangenen Monat nutzen 1.518.051 Reisende den Flughafen als Startpunkt für den Geschäftstermin oder die Urlaubsreise. Das ist ein Zuwachs von gut zwei Prozent.

Werbung

Frankfurt: Erstmals in der Verkehrsentwicklung des Flughafens Frankfurt wurden mit dem Oktoberergebnis vier Monate in Folge mehr als fünf Millionen Passagiere befördert. 5,02 Millionen Fluggäste entsprachen einer Steigerung von 8,5 Prozent gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahrs. Damit wurden von Januar bis Oktober bereits 45,1 Millionen Gäste gezählt, 4,4 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum 2009.
Einen historischen Spitzenwert erreichte die Luftfracht mit einem Aufkommen von 206.085 Tonnen. Der bisher höchste Wert lag im Mai bei 204.332 Tonnen. Gegenüber dem Oktober des Vorjahrs bedeutet dies einen Anstieg von 15,8 Prozent. Im bisherigen Jahresverlauf legte die Luftfracht sogar um insgesamt 25,7 Prozent zu. Die Zahl der Flugbewegungen entwickelte sich mit plus vier Prozent trotz der Tendenz zu größerem Fluggerät erstaunlich positiv auf 42.320 Starts und Landungen.

November 2010 / sp – Dortmund Airport – Fraport AG – Berlin Airport

Schlagwörter: , , , , ,