BDL-Präsident Schulte: „Wichtigstes Signal des heutigen Tages ist, dass die Fortführung des Betriebs bei Air Berlin sichergestellt ist“

Werbung

Stefan Schulte – Foto: BDL

Zu dem heute angekündigten Insolvenzantrag von airberlin sagte BDL-Präsident Dr. Stefan Schulte: „Wir begrüßen sehr, dass die Bundesregierung heute angekündigt hat, den Prozess der Sanierung von Air Berlin in dieser schwierigen Phase mit Übergangskrediten aktiv mitzugestalten. Das ist eine gute Entscheidung für den Luftfahrtstandort Deutschland, für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und für die Kunden von Air Berlin.“

Der BDL bedauert, dass der Anteilseigner Etihad seine Zusage, die Zahlungsfähigkeit von Air Berlin bis Herbst 2018 zu garantieren, nicht länger aufrechthält. Umso wichtiger ist es nun, dass mit den entsprechenden politischen Weichenstellungen die Basis für den zukünftigen Erfolg von Air Berlin gelegt wird. In den vergangenen Monaten und Jahren sind wichtige Schritte für die Zukunftssicherung von Air Berlin gemacht worden. „Wir begrüßen das Engagement der möglichen strategischen Partner von Air Berlin und dass die Gespräche weit fortgeschritten sind“, so Schulte weiter.

Werbung

„Das wichtigste Signal des heutigen Tages ist, dass die Fortführung des Betriebs bei Air Berlin erst einmal sichergestellt ist. Die Reisenden müssen also nicht befürchten, auf ihren gebuchten Flugtickets sitzenzubleiben. Der Flugbetrieb ist für die Zukunft gesichert. Das ist eine gute Nachricht für die Kunden und die Beschäftigten“, sagte der BDL-Präsident.

airberlin ist für den deutschen Luftverkehr ein wichtiger Pfeiler. Die Marke Air Berlin steht nicht nur für gute Verbindungen nach Europa und in die ganze Welt, sondern repräsentiert auch unsere Hauptstadt.

Quelle: PM BDL

Schlagwörter: , ,

Hinterlasse eine Antwort