BARIG: Michael Hoppe im Amt bestätigt

Werbung
Foto: BARIG

Im Rahmen der jüngsten Mitgliederversammlung der Air Cargo Community Frankfurt (ACCF) wurde Michael Hoppe, Generalsekretär des Board of Airline Representatives in Germany (BARIG), erneut als Vorstand der Community bestätigt. Hoppe gehört diesem Gremium seit der Gründung des ACCF im Jahr 2014 an. Als Generalsekretär des BARIG vertritt er dort die Interessen von mehr als 100 nationalen und internationalen Fracht- und Passagefluggesellschaften.

„Die aktive Mitarbeit im ACCF ist für uns wichtig, um beispielsweise die Infrastruktur am Flughafen Frankfurt zu verbessern und Prozesse der Luftfracht am größten Air-Cargo-Flughafen Europas zu beschleunigen und zu optimieren“, erläutert Michael Hoppe. „Veränderungen, die wir in Frankfurt erzielen, haben auch Modellcharakter für andere deutsche Standorte. Das Engagement des BARIG in der Community ist ein wesentlicher Bestandteil unserer bundesweiten Arbeit für effizientere Rahmenbedingungen für Luftfracht und Logistik in Deutschland.“

Werbung

Innerhalb des BARIG ist das mit internationalen Fachleuten besetzte Air Cargo & Logistics Committee Treiber wichtiger Themen und steht im Austausch mit Behörden, Flughafenbetreibern, Speditions- und Branchenverbänden. Michael Hoppe ist darüber hinaus langjähriger Fachbeirat der transport logistic, der globalen Leitmesse für Logistik und Transport der Messe München mit angeschlossenen air cargo Europe, der weltweit größten Veranstaltung der Luftfrachtbranche in München und Shanghai. Zu den derzeit drängendsten Air-Cargo- und Logistikthemen gehören die Digitalisierung von Prozessketten, schnellere Abläufe beim Umladen und die effizientere Zusammenarbeit mit Behörden und Politik. Einzelheiten dazu wird der BARIG Generalsekretär im Rahmen des von den Bundesverbänden der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL), der Deutschen Industrie (BDI) und des Deutschen Speditions- und Logistikverbandes (DSLV) initiierten Branchengesprächs Luftfracht am 28. Juni 2018 in Berlin darlegen. Hoppe diskutiert dort auf dem Podium mit den Spitzen des Luftfahrt Bundesamtes (LBA), des Bundesministeriums der Finanzen (BMF), des BDI, des DSLV, sowie der Mitteldeutschen Airport Holding.

Quelle: PM BARIG

Schlagwörter:

Hinterlasse eine Antwort