Alte Tante Ju führt Trainingsflüge am Flughafen Paderborn-Lippstadt durch

Werbung
Foto: Paderborn-Lippstadt Airport

Das legendäre Oldtimer-Flugzeug „Tante Ju“ hebt wieder am Flughafen Paderborn-Lippstadt ab. Vom 4. bis 18. April trainieren Piloten erneut im Vorfeld der kommenden Flugsaison, bei der auch am heimischen Airport wieder zahlreiche Rundflüge angeboten werden. Das „Piloten-Trainingslager“ fand im Vorjahr erstmals am Paderborn-Lippstadt Airport statt.

Nachdem das Flugzeug mit der markanten Wellblechhaut, das im April stolze 82 Jahre alt wird, dank einer Rundumerneuerung im vergangenen Jahr wieder einsatzbereit ist, steht ab Mai die nächste Flugsaison bevor. Doch bevor das „fliegende Denkmal“ mit Passagieren abheben kann, erfolgen zunächst diverse Übungsflüge, bei denen die Piloten den Umgang mit der historischen Maschine trainieren. Aufgrund der günstigen Trainingsbedingungen und den guten Erfahrungen am Standort finden die Übungsflüge erneut am Heimathafen statt.

Werbung

„Am Paderborn-Lippstadt Airport finden wir die Ausstattung eines modernen Flughafens vor und zugleich eine große Hilfsbereitschaft, Flexibilität und Begeisterung für die historische Fliegerei. Deswegen ist der Standort für unsere Trainingsflüge ideal“, sagt Uwe Wendt, Flugbetriebsleiter bei der Deutsche Lufthansa Berlin-Stiftung, die sich um den Erhalt historischer Flugzeuge kümmert.

„Die Ju52 ist ein Stück Luftfahrtgeschichte und es ist immer etwas Besonderes, dieses Flugzeug am Airport zu sehen. Dass zusätzlich zu den Rundflügen auch die Trainingsflüge bei uns stattfinden, ist uns eine Ehre“, sagt Dr. Marc Cezanne, Geschäftsführer der Flughafen Paderborn-Lippstadt GmbH.

Am 19. und 20. Juni sowie am 15. und 16. September macht die „Tante Ju“ im Rahmen der regulären Flugsaison Station am PAD. Insgesamt finden 20 Rund- sowie auch einige Streckenflüge statt. Tickets können auf der Webseite der Deutsche Lufthansa Berlin-Stiftung gebucht werden.

Quelle: PM Flughafen Paderborn-Lippstadt

Schlagwörter: , ,

Hinterlasse eine Antwort