Aktionärsversammlung Lufthansa: 80 Cent Dividende – Monika Ribar erneut in den Aufsichtsrat gewählt

Werbung
Foto: Simon Pannock

Rund 1000 Aktionäre haben die heutige Hauptversammlung der Deutschen Lufthansa AG in Bonn besucht. Mit großer Mehrheit haben sie die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2018 entlastet. Gleichzeitig wählten die Aktionäre Frau Monika Ribar (Präsidentin des Verwaltungsrates der Schweizerische Bundesbahnen SBB AG) aus Rüschlikon in der Schweiz, erneut in den Aufsichtsrat.

Die Aktionäre stimmten dem Vorschlag des Vorstands und Aufsichtsrats über die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 0,80 Euro je Aktie zu. Das entspricht einer Ausschüttungssumme von rund 380 Millionen Euro und einer Dividendenrendite von knapp vier Prozent bezogen auf den Tagesschlusskurs der Lufthansa Aktie am Vortag der Hauptversammlung. Die Ausschüttung der Dividende erfolgt am 10. Mai 2019.

Werbung

Die vom Aufsichtsrat beschlossene Änderung des Vergütungssystems des Vorstands rückwirkend zum 1.1.2019 wurde von den Anteilseignern mehrheitlich angenommen. Zudem wählten die Aktionäre die PricewaterhouseCoopers GmbH erneut zum Abschlussprüfer und Konzernabschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2019. Dies umfasst bei Bedarf auch die Prüfung unterjähriger Finanzinformationen.

Schließlich nahmen die anwesenden Anteilseigner auch die Schaffung neuen Kapitals, unter anderem für die Ausgabe von Mitarbeiteraktien, sowie die Schaffung neuer Ermächtigungen zum Erwerb von Aktien mit einer entsprechenden Satzungsänderung der Deutschen Lufthansa AG mehrheitlich an.

Insgesamt standen in der Hauptversammlung elf Tagesordnungspunkte zur Abstimmung. Die Aktionäre des Unternehmens stimmten allen Punkten zu.

Quelle: PM Lufthansa

Schlagwörter:

Hinterlasse eine Antwort