Aircrash auf Kuba

Werbung
Cubana Logo

(AF) Der Flugverkehr in Kuba ist durch den US-Boykott seit Jahrzehnten besonderen Umständen unterworfen. Die Flotte der Cubana de Aviación mutet an wie ein russisches Luftfahrtmuseum, das mehr schlecht als recht am Fliegen gehalten wird. Nach dem vor zwei Jahren eingeleiteten Tauwetter und der teilweise aufgehobenen Sanktionen hat Präsident Trump diese Entwicklung zurückgedreht und die Sanktionen verschärft. Schließlich war das ja eine Maßnahme seines verhassten Vorgängers. Die Kubanische Airline hilft sich damit, indem sie ausländische Chartergesellschaften verpflichtet. Diese sind jedoch nicht immer Erste Wahl. Gestern, am 18.05.2018 stürzte eine solche Maschine nach dem Start in Havanna mit 110 Menschen an Bord ab. Nur drei überlebten. Das Flugzeug war eine Boeing 737-200, Baujahr 1979 (!) von Damojh Aerolíneas aus Mexiko, die je nach Bedarf auch als Global Air fliegt. Dieses Mal hatte sie eine Flugnummer von Cubana: CU972.

Werbung

Schlagwörter: , , ,

Hinterlasse eine Antwort