Airbus plant A380plus – mehr Passagiere oder mehr Reichweite

Werbung
So soll der neue A380plus aussehen – Grafik: Airbus

Der europäische Flugzeugbauer Airbus hat Pläne für eine optimierte Version des  A380 vorgestellt. Der neue mega-Flieger könnte den Namen „A380plus“ bekommen und soll im wesentlichen aerodynamische Verbesserungen vorweisen und mehr Platz im Innenraum bieten.

Bis zu vier Prozent weniger Kraftstoff könnte der A380plus verbrauchen. Neue große Winglets und andere kleine Verfeinerungen an den Tragflächen sollen für den geringeren Spritverbrauch sorgen, teilte Airbus mit. Die Winglets sehen mit 3,50 Metern nach oben riesig aus. Nach unten werden sie rund 1,20 Meter messen. Je nach Ausstattung sind bis zu 80 zusätzliche Sitzplätze im Mega-Flieger drin. Laut Airbus werden die zusätzlichen Sitzplätze nicht auf Kompromisse beim Komfort geschaffen. Ein optimiertes Kabinenlayout, welches u.a. aus einer schmaleren Treppe besteht, sei dafür verantwortlich.

Werbung

Außerdem kann der geplante A380plus in Zukunft ein höheres Startgewicht vorweisen. 580 Tonnen sind möglich, heißt es vom Flugzeugbauer. Dadurch können locker 80 weitere Fluggäste im Flieger einkalkuliert werden. Airlines können sich beim Kauf eines A380plus für mehr Passagiere und dadurch mehr Startgewicht entscheiden oder für eine größere Reichweite, denn alternativ kann die Plusversion bis zu 8.500 nautische Meilen fliegen. Das sind rund 300 Meilen mehr als heute. Umgerechnet steigt die Reichweite des A380 somit auf 15.700 Kilometer.

Und zum guten Schluss verspricht Airbus in einer Medienmitteilung: Das alles ist möglich bei gleichzeitig geringeren Wartungskosten aufgrund von zahlreichen Systemverbesserungen.

Schlagwörter: , ,