Air France feiert 70 Jahre Frankfurt

Werbung

Air France Boeing 777 – Foto: Bildarchiv Air France

Am 9. August 1947 landete eine DC-3 von Air France aus Paris-Le Bourget erstmals auf dem Rhein-Main Airport in Frankfurt. Die Propeller-Maschine verband die beiden Städte dreimal pro Woche miteinander, war 290 km/h schnell und bot Platz für maximal 35 Passagiere.

Einbindung in das außereuropäische Streckennetz von Air France erhielt der Flughafen Frankfurt ab 1. November 1952 mit der Verbindung von Frankfurt nach Casablanca über Genf und Lyon. Die Reisedauer betrug sechs Stunden und 40 Minuten. Knapp sechs Jahre später feierte die Caravelle von Air France auf dem Frankfurter Flughafen Premiere. Ab 1. November 1960 setzte Air France das zweistrahlige Düsenflugzeug auf der täglichen Verbindung nach Paris ein.

Werbung

Einziges Gastspiel der Concorde in Frankfurt
Eines der größten Ereignisse am Frankfurter Flughafen war die Landung der Concorde von Air France am 24. April 1976. Rund 18.000 Menschen bewunderten das Überschallflugzeug von der Besucherterrasse aus. Einige brachten Leitern mit, um es besser sehen zu können.

In der Vergangenheit bediente Air France die Strecke Paris-Frankfurt sogar manchmal mit einer Boeing 747-400, die große Mengen an Fracht beförderte. Auch der für Langstrecken konzipierte Airbus A300 kam zum Einsatz und vermittelte den Passagieren auf der kurzen Flugstrecke einen Hauch der großen weiten Welt. Darüber hinaus kam auch die gesamte Mittelstreckenflotte, vom A318 bis zum A321 auf der Strecke zum Einsatz.

Heute verbindet die Air France-Tochter HOP Frankfurt bis zu sechsmal täglich mit Paris-Charles de Gaulle mit modernen Embraer Jets. Vom dort aus haben die Passagiere Anschluss zu 320 Air France-Zielen in 118 Ländern.

„Mit der Aufnahme der Frankfurt-Flüge vor 70 Jahren leistete Air France ihren Beitrag bei der Annäherung von Deutschland und Frankreich. Heute ist Deutschland das europäische Land, in dem Air France am besten vertreten ist – ein Markt, der wesentlich zum Umsatz und zur Entwicklung der Fluggesellschaft beiträgt. Wir freuen uns sehr, dass diese traditionsreiche Verbindung nach Frankfurt über so viele Jahrzehnte Bestand hat“, erklärt Stefan Gumuseli, Deutschland-Direktor AIR FRANCE KLM.

„Wir beglückwünschen Air France zu 70 erfolgreichen Jahren am Flughafen Frankfurt! Air France spielte eine wichtige Rolle beim Wiederaufbau des Streckennetzes und besonders die Flüge zwischen Frankfurt und Paris gehörten von Beginn an zu den wichtigsten innereuropäischen Verbindungen. Wir wünschen Air France auch in Zukunft ‚Many Happy Landings‘ at Frankfurt Airport und freuen uns auf eine weiterhin sehr gute Zusammenarbeit“, sagt Anke Giesen, Vorstand Operations der Fraport AG anlässlich des Jubiläums.

Quelle: PM Air France

Schlagwörter: ,

Hinterlasse eine Antwort