Air Charter Service verchartert ATR 72-200 von Avanti Air

Werbung
 Foto: Dierk Wünsche

Air Charter Service (ACS), einer der weltweit führenden Anbieter von Passagier- und Frachtcharterflügen, verchartert ab sofort exklusiv eine Maschine der Fluggesellschaft Avanti Air. Durch die Zusammenarbeit erwarten beide Seiten zunehmende Geschäfte mit Reiseveranstaltern sowie im Bereich Ad hoc-Charter und bieten mehr Flexibilität bei speziellen Charterangeboten. Für die in Burbach (Nordrhein-Westfalen) ansässige Avanti Air ist es die erste Kooperation dieser Art.

Bei der im Dreiländereck von Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Hessen am Siegerlandflughafen (SGE) stationierten Maschine handelt es sich um ein Turboprop-Flugzeug vom Typ ATR 72-200 mit 68 Sitzplätzen. An Bord können zudem bis zu 1,5 Tonnen Fracht transportiert werden. Stephan Blank, Geschäftsführer von ACS Deutschland, sagt: „Unsere Kunden profitieren von erstklassigem Service und flexiblen Flugangeboten für jede Gelegenheit. Durch die Zusammenarbeit mit Avanti Air verfügen wir nun über einen weiteren Exklusiv-Partner, der unser Dienstleistungsangebot in idealer Weise ergänzt. Dem Veranstaltermarkt können wir damit günstige Flüge, insbesondere zu Destinationen, die von größeren Maschinen nicht wirtschaftlich zu bedienen sind, anbieten.“

Werbung

Sinah Gotthardt, Sales und Marketing Managerin von Avanti Air, sagt dazu: „Die Kooperation mit einem führenden Charterfluganbieter ist für die Entwicklung unserer Fluggesellschaft von strategischer Bedeutung. Durch die Expertise, das erstklassige Service-Niveau und den großen Kundenstamm von ACS ergeben sich vielfältige Synergien, die unseren Kunden in hohem Maße zugutekommen.“

Quelle: PM Air Charter Service

Schlagwörter: ,