Air Charter Service legte im 1. Halbjahr 2018 ordentlich zu

Werbung
Deutschland-Chefin Caroline Werf – Foto: Air Charter Service

Der Flugzeugcharter-Dienst „Air Charter Service“ (ACS) hat die Halbjahreszahlen des Unternehmens für die ersten sechs Monate bis zum 31. Juli 2018 veröffentlicht, wonach eine Ertragssteigerung von 23% von 219 Millionen Euro (US$ 253 Millionen) auf 270 Millionen Euro (US$ 312 Millionen) erzielt werden konnte.

ACS CEO, Justin Bowman, sagt: „Die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres waren beeindruckend, wir konnten in allen Bereichen Rekordzahlen verbuchen. Vor allem, wenn man bedenkt, dass die Zahlen schon im letzten Jahr unsere optimistischsten Hochrechnungen übertroffen haben und durch eine Reihe einmaliger Ereignisse noch gesteigert werden konnten.“

Werbung

Die deutsche Niederlassung der Gruppe, unter Leitung von Geschäftsführerin Caroline Werf, folgt dem gleichen Trend und konnte einen Anstieg von 22% für Charterflüge im ersten Halbjahr verzeichnen. Das größte Wachstum konnte im Commercial Jet Bereich verzeichnet werden, wobei sich der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum fast verdoppelt hat (+37%).

Caroline Werf bestätigt: „Ich bin sehr stolz darauf zu sehen, wie unser Team in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen ist. Das Team ist tatkräftig, verlässlich und extrem motiviert. Unser Geschäftsumfeld ist sehr facettenreich, sei es die Musik- oder Filmbranche, Sport- und Regierungs-/ Notfalleinsätze verteilt über die drei Bereiche Cargo, Commercial und Privatjets.

Im ersten Halbjahr 2018 konnten wir große Erfolge erzielen. Zum Beispiel durch den „Club Jet“ für das World Club Dome Festival, ein maßangefertigter VIP Großraumjet, mit dem einige der bekanntesten DJs der Welt fliegen konnten, um vor dem großen Clubbing-Wochenende in Deutschland eine Party in den Wolken zu veranstalten. Wir organisieren diese Projekte seit einigen Jahren und freuen uns immer wieder von Neuem zu sehen, welche aufregenden Charterflüge als nächstes realisiert werden. Das erste Halbjahr war sehr vielversprechend, und ich bin gespannt, was wir bis Ende des Jahres und danach erreichen können. The Sky is the Limit!“

Dank der Einbindung von ACS bei der FIFA Weltmeisterschaft konnten vor allem die Passagierflugzahlen gesteigert werden, aber auch in anderen Bereichen konnten Verträge im Zusammenhang mit dem Turnier abgeschlossen werden. Insgesamt arrangierte das global führende Charterunternehmen mehr als 300 Aufträge für die Weltmeisterschaft, unter anderem Flüge für Team Equipment, zehntausende Fußballfans und für die Nationalteams selbst.

Bowman bestätigt: „Basierend auf dem Abschluss zur Jahreswende können wir bestätigen, dass ACS mittlerweile der größte Charterbroker der Welt ist, und wir freuen uns, darauf weiter aufzubauen. Wir konnten während des ersten Halbjahres bereits Büros in Manhattan und San Francisco eröffnen und einen zweiten Standort in Frankfurt am Main einrichten, welcher unserer erfolgreichen On-Board-Courier Division eine neue Basis in der Nähe des Flughafens bietet. In den nächsten Wochen werden wir die Eröffnung eines weiteren Büros bekanntgeben.

Uns steht ein aufregendes zweites Halbjahr bevor, vor allem im Bezug auf die großartigen neuen Technologien, die wir derzeit entwickeln. Außerdem werden wir uns darauf konzentrieren, unseren Kundenservice noch weiter auszubauen.“

Quelle: PM ACS

Schlagwörter: ,

Hinterlasse eine Antwort