AEGEAN hat 2019 mehr verdient

Werbung

AEGEAN gibt das finanzielle Ergebnis für das Fiskaljahr 2019 bekannt: Die konsolidierten Einnahmen stiegen um zehn Prozent auf 1,3 Milliarden Euro. Die Nettoeinnahmen nach Steuern liegen bei 78,5 Millionen Euro, was einen Anstieg von 15 Prozent darstellt. Das Passagieraufkommen stieg um sieben Prozent. AEGEAN und Olympic Air beförderten 2019 insgesamt 15 Millionen Passagiere. Das EBITDA erreichte 269,4 Millionen Euro während die liquiden Mittel bei 516,9 Millionen Euro liegen.

Dimitris Gerogiannis, CEO von AEGEAN, kommentiert:
“2019 hat uns gezeigt, dass unser Flugbetrieb stetig besser wird und unsere Bemühungen um eine Verlängerung der Reisesaison langsam erfolgreich sind. Zum ersten Mal ist es uns gelungen, auch im traditionell schwächeren letzten Quartal des Jahres ein profitables Ergebnis zu erzielen. Der Erfolg von 2019 bildet eine stärkere Basis in Form von Reserven für die Organisation für das aktuelle Jahr. Die gesamte Branche wird durch die unvorhersehbaren Auswirkungen von COVID-19 für die internationale Luft- und Raumfahrt herausgefordert. Wir haben aber vollstes Vertrauen in die Stärke unserer Organisation, unserer ausgezeichneten Mitarbeiter und unserer Widerstandsfähigkeit sowie Anpassungsfähigkeit in der Krise. In dieser besonderen Situation sind zudem die Maßnahmen und Strategien der politischen Entscheidungsträger zur Milderung der Auswirkungen des Virus von entscheidender Bedeutung.”

Werbung

Corona-Virus

Nachdem COVID-19 offiziell zur Pandemie erklärt wurde und den daraus resultierenden Richtlinien der EU, Griechenlands und anderer Staaten innerhalb oder außerhalb der EU, die die Reisemöglichkeiten für bestimmte Nationalitäten und Reiseziele stark einschränken, ist AEGEAN verpflichtet, weitere drastische Maßnahmen zur Reduzierung des Flugplanes zu ergreifen. In den nächsten Tagen und mit einer Laufzeit bis Ende April wird der Großteil der Frequenzen des internationalen Streckennetzes schrittweise eingestellt. Auch beim inländischen Streckennetz werden die Frequenzen deutlich reduziert. Ein Mindestangebot an Flügen zu den wichtigsten EU-Destinationen und zu allen Inlandsdestinationen wird zum jetzigen Zeitpunkt beibehalten.

Das Hauptaugenmerk des Unternehmens liegt weiterhin darin, bestmöglich zur Lösung der Gesundheitskrise beitragen und seine Kunden und Mitarbeiter so gut wie möglich zu schützen. Darüber hinaus hat AEGEAN in Zusammenarbeit mit den griechischen Behörden Rückholflüge von nicht mehr angeflogenen Zielorten durchgeführt und ist in der Lage, solche auf Anfrage erneut durchzuführen.

AEGEAN hat bereits eine Null-Umbuchungsgebühren-Politik für seine Passagiere eingeführt, falls sie für später in der Zukunft liegende Daten buchen möchten. Darüber hinaus bietet AEGEAN jetzt für Fluggäste, deren Flüge storniert werden und die nicht sofort umbuchen möchten, als Ausgleich Gutscheine im gleichen Wert wie das Originalticket an. Der Gutschein kann von den Kunden für jede beliebige Strecke im Netz von AEGEAN und Olympic Air ein Jahr lang nach Ausstellung verwendet werden. Mit dieser neuen Flexibilität können sich betroffene Passagiere ihre Optionen offen halten und eine andere Strecke ihrer Wahl zu einem gewünschten Datum wählen.

Kunden werden ermutigt, die Website des Unternehmens zu besuchen, um sich weiter zu informieren. Das Formular zum Erhalt eines Gutscheins ist ab 19. März auf der Website abrufbar. Da die Gutscheine nur über das Online-Formular erhältlich sind, wird dringend empfohlen Umbuchungen und Stornierungen online und nicht über das Call Center durchzuführen.

Quelle: PM AEGEAN

Schlagwörter: ,

Hinterlasse eine Antwort