Ab heute mit InterSky von Dresden nach Zürich

Werbung
Foto: Bildarchiv Intersky

Seit heute gibt es wieder eine direkte Flugverbindung zwischen Dresden und Zürich. Das erste Flugzeug der Fluggesellschaft InterSky startete am Nachmittag Richtung Schweiz. Die Dresdner Flughafenfeuerwehr verabschiedete die Dash 8-300 mit der traditionellen Dusche. InterSky verbindet beide Metropolen ab sofort sechsmal wöchentlich. Die Airline startet in Dresden montags bis freitags um 14 Uhr, samstags bereits um 8 Uhr. Der Flug aus Zürich landet montags bis freitags und sonntags um 21:35 Uhr in Dresden. Die Flugzeit beträgt 95 Minuten. Den einfachen Flug gibt es ab 99 Euro inklusive Steuern, Gebühren und Abgaben.

Dresden – Zürich gehört zu den traditionsreichsten internationalen Fluglinien ab Dresden. Sie bestand – mit wenigen kurzen Unterbrechungen – bereits von April 1991 bis Januar 2013. Die für Tourismus und Wirtschaft wichtige Strecke steht nun wieder auf dem Dresdner Flugplan. „Die Flugverbindung zum Handelszentrum Zürich ist ein wichtiger Akquiseerfolg für den Dresdner Flughafen“, betont Markus Kopp, Vorstand der Mitteldeutschen Flughafen AG. „Zürich stand auf unserer Prioritätenliste ganz oben, denn die Nachfrage nach dieser Verbindung war trotz der aufeinander folgenden Insolvenz zweier Regionalfluggesellschaften hoch. Die vielen positiven Reaktionen auf das Engagement von InterSky in Dresden stimmen mich zuversichtlich, dass die Linie ein Erfolg wird. Wir erhoffen uns von den Zürich-Flügen Rückenwind für die weitere positive Entwicklung des Dresdner Flughafens.“

Werbung

Die Wirtschaft in der Dresdner Region wird von den neuen Verbindungen mit dem Handelszentrum der Schweiz ebenso profitieren wie der Tourismus. „Die Schweiz gehört für den Dresden-Tourismus zu den wichtigsten Auslandsmärkten, liegt mit 72.457 Übernachtungen in 2013 aktuell auf Platz 2. Die Schweizer schätzen Dresden als schöne Stadt mit großer Geschichte, mit einzigartiger Kulturlandschaft und sehr gutem Preis-Leistungs-Niveau. Durch den Ausbau der Direktflugverbindungen aus der Schweiz mit dem neuen Intersky-Flug Zürich – Dresden erhoffen wir uns zusätzliche Gäste, sowohl im Privatreise- als auch im Geschäftsreiseverkehr“, sagt Dr. Bettina Bunge, Geschäftsführerin der Dresden Marketing GmbH.

InterSky-Geschäftsführerin Renate Moser freut sich, mit diesem neuen Angebot das Engagement in Deutschland und der Schweiz weiter auszubauen: „Es gehört zu unserer Strategie, über den für uns lange wichtigen Kernmarkt Bodensee hinauszuwachsen. Die neue Strecke Zürich – Dresden hatten wir schon lange im Visier, doch mussten wir zuerst die Kapazitäten dafür schaffen.“ Damit sichert sich InterSky nicht nur eine lukrative Nische, sondern bietet zahlreichen Geschäftsleuten und Privatreisenden auch die Option eines angenehmen Direktflugs.

Quelle: PM Flughafen Dresden

Schlagwörter: ,