2x neue Germania-Strecken: Baden-Baden – Agadir und Friedrichshafen – Hurghada

Werbung
Boeing 737 Foto: Bildarchiv Germania

Feinster Sandstrand und beste orientalische Küche: Die Berliner Fluggesellschaft Germania bringt Urlauber ab sofort aus Baden-Baden nonstop nach Agadir in Marokko. Unter der Flugnummer ST2136 ist am Donnerstagmorgen erstmals ein Germania-Jet vom Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden in den Ferienort abgeflogen. Agadir ist nicht nur eine der Trenddestinationen Marokkos, sondern zählt auch zu Nordafrikas gefragtesten Reisezielen.

Als Ausgangspunkt für Reisen ins Umland oder eine Fahrt nach Marrakesch, ist Agadir der ideale Urlaubsort. Ebenfalls bequem erreichbar: Die Filmstadt Ouarzazate, in der viele bekannte Bibel- und Monumentalfilme gedreht wurden, unter anderem „Gladiator“ und „Der Medicus“. Bekannteste Sehenswürdigkeit der Stadt Agadir selbst ist die alte Kasbah, die auf einem Berg über der Stadt thront.

Werbung

Flug ST2136 startet donnerstags um 8.00 Uhr in Karlsruhe/Baden-Baden und erreicht Agadir um 10.45 Uhr. Der Rückflug ST2137 hebt um 11.30 Uhr in Marokko ab und landet um 16.15 Uhr am Oberrhein. Serviceleistungen wie 20 kg Freigepäck, Snacks und Softdrinks sowie Zeitungen an Bord sind bei Germania grundsätzlich im Flugpreis inklusive.

Die Aufnahme der Flugverbindung nach Agadir gibt den Startschuss für Germanias Winterflugplan in Karlsruhe/Baden-Baden: Anfang 2015 kommen zudem auch Madeiras Hauptstadt Funchal und die Metropole Tel Aviv ins Programm. Madeira wird ab 10. Februar 2015 immer dienstags, Tel Aviv ab 2. März 2015 immer montags bedient.

Hurghada in Ägypten – Friedrichshafen:

Die Route von Friedrichshafen nach Hurghada und zurück wird immer mittwochs bedient. Flug ST3954 startet um 15.15 Uhr auf dem Bodensee Airport und erreicht den ägyptischen Badeort um 20.30 Uhr. Der Rückflug ST3955 hebt um 10.30 Uhr am Roten Meer ab und landet um 14.30 Uhr in Friedrichshafen. Serviceleistungen wie 20 kg Freigepäck, Snacks und Softdrinks sowie Zeitungen an Bord sind bei Germania grundsätzlich im Flugpreis inklusive.

Quelle: PM Germania

Schlagwörter: