[24 Jul 2014 | No Comment | ]
Thomas Burlage, Leiter der Abteilung Technik, überreichte Ballonpilot Michael Kampmann und Dietmar Fuchs von der Eigentümergemeinschaft aus Anlass des Jubiläums einen zusätzlichen großen symbolischen Eintragungsschein. Hans Kordel, Geschäftsführer des Herstellers Theo Schroeder fire balloons GmbH nahm an der kleinen Feierstunde ebenfalls teil (v.l.n.r.) - Foto LBA

Deutschland nimmt in Europa bei der Zulassung von Luftfahrzeugen zum Verkehr weiter eine Spitzenposition ein. Als 40.000stes Luftfahrzeug ist ein Ballon des Musters „fire balloons G“ des Herstellers Theo Schroeder fire balloons GmbH in die deutsche Luftfahrzeugrolle, das amtliche deutsche Luftfahrzeugregister, eingetragen worden. Eigentümer des Ballons mit dem Kennzeichen D-OBAK ist die Eigentümergemeinschaft Dietmar Fuchs mit Sitz in Sandhausen.
Die Luftfahrzeugrolle wird seit dem 01. August 1959 beim Luftfahrt-Bundesamt (LBA) in Braunschweig geführt. Mit dem Eintrag in die Luftfahrzeugrolle sowie der Vergabe des amtlichen Kennzeichens und der Erteilung des Lufttüchtigkeitszeugnisses wird …

Ganzen Artikel lesen »

Schlagzeile »

[24 Jul 2014 | No Comment | ]
Foto: Bildarchiv Dierk Wünsche

Die algerische Fluggesellschaft Air Algérie hat den Funkkontakt zu einer Maschine mit 110 Passagieren und 6 Crewmitgliedern verloren. Die McDonnell Douglas MD83 gehört Swiftair und war von Ouagadougou in Burkina Faso nach Algier, der Hauptstadt von Algerien unterwegs. Nach dem Start der AH5017 konnte nach Angaben der Airline problemlos Kontakt zur Crew aufgenommen werden. Nach rund 50 Minuten Flugzeit brach die Verbindung abrupt ab.
Es ist davon auszugehen, dass die Maschine über dem Niger abgestürzt ist, melden algerische TV-Sender.
Swiftair hat den Flug im Auftrag von Air Algérie durchgeführt. Zur Stunde hat …

Ganzen Artikel lesen »

Aktionen »

[24 Jul 2014 | No Comment | ]
Foto: Fraport AG

Der Flughafen im Flughafen: Auf einer Fläche von 50 Quadratmetern erstreckt sich vom 25.07. bis zum 27.07. der LEGO-Airport in Halle C. Inklusive Tower, Terminals und Triebwerken. Doch das Modell hat mehr zu bieten. Für die Kids, die in diesen drei Tagen hier vorbeikommen, stehen extra Spieltische und Bausteine bereit. So können die Kleinen selbst versuchen, Flugzeuge zu bauen oder sich an anderen bunten Bauwerken austoben. Spielzeiten sind am Freitag und Samstag von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag von 9 bis16 Uhr.
Der LEGO-Airport ist im Rahmen der „Airlebnis-Tage“ …

Ganzen Artikel lesen »

Sonstiges »

[24 Jul 2014 | No Comment | ]
Foto: FMG/Werner Hennies

Zusammen mit Baden-Württemberg und Niedersachsen startet Bayern als eines der letzten deutschen Bundesländer in die Sommerferien: Der Flughafen München erwartet daher Mitte nächster Woche den Beginn der größten Reisewelle des Jahres. Für die bayerischen Sommerferien – vom ersten Ferientag am 30. Juli bis zum letzten Ferientag am 15. September 2014 – haben die Airlines insgesamt rund 50.000 Starts und Landungen angemeldet. Während dieser Zeit werden voraussichtlich weit über fünf Millionen Passagiere das Münchner Luftverkehrsdrehkreuz nutzen.
Ein Großteil der Urlaubsflüge führt auch in diesem Jahr wieder zu den beliebten Ferienzielen rund um …

Ganzen Artikel lesen »

fakten und zahlen, Headline »

[24 Jul 2014 | No Comment | ]
Thomas Burlage, Leiter der Abteilung Technik, überreichte Ballonpilot Michael Kampmann und Dietmar Fuchs von der Eigentümergemeinschaft aus Anlass des Jubiläums einen zusätzlichen großen symbolischen Eintragungsschein. Hans Kordel, Geschäftsführer des Herstellers Theo Schroeder fire balloons GmbH nahm an der kleinen Feierstunde ebenfalls teil (v.l.n.r.) - Foto LBA

Deutschland nimmt in Europa bei der Zulassung von Luftfahrzeugen zum Verkehr weiter eine Spitzenposition ein. Als 40.000stes Luftfahrzeug ist ein Ballon des Musters „fire balloons G“ des Herstellers Theo Schroeder fire balloons GmbH in die deutsche Luftfahrzeugrolle, das amtliche deutsche Luftfahrzeugregister, eingetragen worden. Eigentümer des Ballons mit dem Kennzeichen D-OBAK ist die Eigentümergemeinschaft Dietmar Fuchs mit Sitz in Sandhausen.
Die Luftfahrzeugrolle wird seit dem 01. August 1959 beim Luftfahrt-Bundesamt (LBA) in Braunschweig geführt. Mit dem Eintrag in die Luftfahrzeugrolle sowie der Vergabe des amtlichen Kennzeichens und der Erteilung des Lufttüchtigkeitszeugnisses wird …

Ganzen Artikel lesen »

Sonstiges »

[24 Jul 2014 | No Comment | ]
A350-XWB Air to Air Foto: Bildarchiv Airbus

Ein „Airbus A350 XWB“ wird am Freitag, den 25. Juli erstmals am Flughafen Frankfurt landen. Es handelt sich um eines der Testflugzeuge, mit denen Airbus an verschiedenen Airports weltweit die Abfertigungsabläufe für das neue Flugzeugmodell erprobt. Die Maschine wird von der kanadischen Stadt Iqaluit am Nordpolarmeer aus nach Frankfurt fliegen und um 19 Uhr zur Landung erwartet. Am darauffolgenden Samstag wird sie um 14 Uhr in das Airbus-Werk nach Toulouse weiterfliegen.
„Der Flughafen Frankfurt hat sich immer früh auf die Flugzeuggenerationen der Zukunft vorbereitet und dabei konstruktiv mit Flugzeugherstellern und Airlines …

Ganzen Artikel lesen »

Sonstiges »

[24 Jul 2014 | No Comment | ]
Foto: Bildarchiv Stuttgart Airport.

Zum Start der Sommerferien am Donnerstag, 31. Juli 2014, wird es am Flughafen Stuttgart lebhaft. Viele Reisende treten ihren Urlaub gleich zum Beginn der Ferien an. Nach vorläufigen Planungen ist bereits der Mittwoch, 30. Juli, mit 337 angemeldeten Starts und Landungen der verkehrsreichste Tag am Airport. Der große Andrang von urlaubsreifen Familien wird dann am Donnerstag, 31. Juli, und Freitag, 01. August, mit 329 bzw. 326 geplanten Bewegungen in den Terminals erwartet. Für Familien mit besonders viel Gepäck gibt es am Vormittag des ersten Ferientages, 31. Juli, Unterstützung vom Flughafen: …

Ganzen Artikel lesen »

Schlagzeile »

[24 Jul 2014 | No Comment | ]
Foto: Simon Pannock

 
Wie mehrere Medien heute berichten, hat die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA das gerade am Mittwoch um 24 Stunden verlängerte Landeverbot für amerikanische Fluggesellschaften am israelischen Flughafen Ben Gurion in Tel Aviv annulliert. Gleichzeitig warnte die FAA vor der sehr wechselhaften Situation in der Region.  -DW
 
 

Ganzen Artikel lesen »

Airlines »

[23 Jul 2014 | No Comment | ]
Tel Aviv Ben Gurion International Airport - Foto: El AL / Archiv Fecker

Mehrere Airlines setzen derzeit ihre Flüge nach Israel aus. Grund ist die angespannte Lage und der anhaltende Raketenbeschuss auf den Airport von Tel Aviv. Neben Swiss, Lufthansa und weiteren Airline wird auch easyJet ab sofort Flüge nach Tel Aviv stornieren.
Dazu erreichte die Redaktion folgende Information von easyJet:

Die Sicherheit von Passagieren und Crew hat bei easyJet höchste Priorität.
easyJet setzt seine Flüge von und nach Tel Aviv am Donnerstag, 24. Juli, weiterhin aus. Grundlage für diese Entscheidung sind die Anweisung der Federal Aviation Administration (FAA) an alle US-amerikanischen Fluggesellschaften, ihre Flüge nach …

Ganzen Artikel lesen »

Kurznachrichten »

[23 Jul 2014 | No Comment | ]
Kurznachrichten NEWS

Gewinn: Delta Air Lines hat das zweite Quartal 2014 mit einem Nettogewinn von 889 Millionen US-Dollar abgeschlossen. Vor Steuern wurden sogar 1,4 Milliarden US-Dollar verbucht. Das ist ein Anstieg von etwa 593 Millionen US-Dollar im Vergleich zum zweiten Quartal 2013.
Subventionen: Die EU-Kommission hat heute Subventionen für drei deutsche Regional-Airports erlaubt. Die Flughäfen Dortmund, Weeze und Leipzig/Halle dürfen sich auch zukünftig auf Fördergelder freuen.
Panne: Zum Fußball-WM-Finale versprach die Lufthansa, Zitat: „Wer am 13. Juli um 21 Uhr mit Lufthansa auf einem Langstreckenflug sein wird, kann sich freuen: Denn bei Lufthansa können …

Ganzen Artikel lesen »

Airlines »

[23 Jul 2014 | No Comment | ]
Foto: Dierk Wünsche

Lufthansa und die Unabhängige Flugbegleiterorganisation (UFO) haben gestern eine weitreichende Tarifvereinbarung „Agenda Kabine“ geschlossen. Darin legen die Tarifpartner einen gemeinsamen Fahrplan für weitere Gespräche fest. Die Gespräche sollen bis zum 31.12.2015 abgeschlossen sein. Derzeit liegen die Positionen in vielen Bereichen aber noch weit auseinander. Die Tarifpartner haben sich darauf verständigt, dass die Gespräche bei Bedarf von einem Moderator begleitet werden können. Gemeinsames Ziel ist es, die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens zu verbessern und die Perspektiven für Mitarbeiter in der Kabine zu sichern. Sollten die Gespräche über den 15.01.2015 hinaus fortgesetzt werden, …

Ganzen Artikel lesen »